Neugeborenen-Hörscreening

Sollte das Neugeborenen-Hörscreening im Rahmen der Entbindung nicht durchgeführt worden sein, kann das Erst-Hörscreening bei uns erfolgen. Auch bei diesem Test werden die otoakustischen Emissionen (siehe „Hördiagnostik“) mit kleinen Sonden im Gehörgang registriert. Dafür ist es notwendig, dass Ihr Kind möglichst ruhig ist.

Am besten gelingt die Messung nach dem Stillen, wenn das Kind schläft. Planen Sie den Termin entsprechend mit unserem Praxisteam. Bei Bedarf erfolgt die Überweisung an ein Kinderhörzentrum zum sicheren Ausschluss einer Schwerhörigkeit. Die dort dann in aller Regel durchgeführte Hörmessung (AABR) ist ebenfalls nicht belastend für Ihr Kind.